Chronik 3 - ab 2000

2. Januar

Abschiedsfahrt auf der WKB-Strecke Bohmte - Schwegermoor

27. März

Feier zur Inbetriebnahme der neuen MEM-Dampflok "HANNOVER 7512"

28. Mai

Betriebsaufnahme der Eurobahn-Züge zwischen Bielefeld und Rahden. Die Wartung erfolgt zunächst in der MEM-Fahrzeughalle Preuß. Oldendorf. Die Strecke Holzhausen=Hedinghausen - Preuß. Oldendorf wird für Überführungsfahrten aufgearbeitet .

1.- 4. Juni

100 Jahre Eisenbahn Hoya - Syke - Asendorf . MEM-Preußenzug mit "HANNOVER 7512" fährt Sonderzüge auf der VGH

19./20. August

Sonderprogramm mit Bahnhofsfest in Preuß. Oldendorf und umfangreichem Sonderfahrtenprogramm auf der Strecke Preuß. Oldendorf - Bohmte aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der Wittlager Kreisbahn.

3. Oktober

Mit der 86 744 werden auf der DB-Strecke Bünde - Rahden Dampfzugfahrten durchgeführt.

04. November

Der von der Zeitschrift "LOK-MAGAZIN" ausgelobte Förderpreis des Jahres 2000 geht mit äußerst knappem Stimmenvorsprung gegen starke Mitbewerber an  MEM . Gefördert wird die Aufarbeitung des letzten vorhandenen preußischen BCi pr. 91 "Elberfeld 776".

 

Infolge der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover und der Landesgartenschau in Bad Oeynhausen ist ein erheblicher Fahrgastrückgang zu verzeichnen. An 92 Betriebstagen werden rund 20.000 Fahrgäste befördert.

2001

05. April

Der neue Buffetwagen "Königsberg 2950" wird im Rahmen einer Sonderfahrt in Minden offiziell dem Betrieb übergeben.

15. April

Die Mindener Fahrgastschifffahrt nimmt den Raddampfer "Wappen von Minden" (ex. "Labe") in Fahrt. Erstmals finden jetzt die beliebten Kombi-Fahrten zur Mühle Südhemmern mit diesem historischen Seitenraddampfer statt.

18. Juni

Nach Fertigstellung der neuen Fahrzeughalle in Bielefeld-Sieker enden die Wartungs- arbeiten an den Talent-Triebwagen der EuroBahn in der Fahrzeughalle Preuß. Oldendorf

 

MEM-Lok 86 744 entwickelt sich mehr und mehr zu einer begehrten Attraktion bei zahlreichen Ausstellungen, Bahnhofsfesten und Sonderfahrten auch über die engere Region hinaus. In diesem Jahr ist sie Gast bei Veranstaltungen in Bielefeld (Eurobahn) , Osnabrück , Oesede bei Georgsmarienhütte

 

Auf der Bahnstrecke Rahden-Uchte müssen immer mehr Langsamfahrstellen eingerichtet werden, da sich an einigen Stellen Gleisabsenkungen infolge nachgiebigen Untergrundes  (Moor) bilden und  Schwellen abgängig sind. Der hohe Finanzbedarf kann nur durch Unterstützung der beteiligten Kommunen und Kreise aufgebracht werden. Es werden zahlreiche Gespräche mit den Mandatsträgern geführt und entsprechende Medienarbeit geleistet.

02. September

Ein schwarzer Tag für MEM : Bei Einfahrt in den Bf Bad Essen entgleist 86 744 mit allen Achsen in der Einfahrweiche. Ursache ist Sabotage an der Weiche durch unbekannte Täter. Die Lok erleidet schwere Beschädigungen im Fahrwerksbereich und ist bis auf weiteres nicht mehr einsatzfähig. Ebenfalls beschädigt wurden Gleise und Weiche. 

08. September

Die DB AG begeht an zahlreichen Standorten in Deutschland den Bahntag 2001. Beim Tag der Offenen Tür im FTZ Minden bildet der MEM-Preußenzug den historischen Kontrast zu den neuesten Fahrzeug-Generationen der DB. 

22./23. September

Lok "HANNOVER 7512" nimmt mit dem Preußenzug an den "Dampftagen" im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen der DGEG teil und führt Pendelfahrten nach Essen Hbf durch. Die Garnitur findet durchgängig bei Eisenbahnkollegen und Fahrgästen große Beachtung und bildet ein echtes Highlight .

30. September

Die als Heidebahn bezeichnete DB-Strecke Soltau - Buchholz/Nordheide wird 100 Jahre alt. MEM führt mit der Lok "HANNOVER 7512" und dem Preußenzug drei Fahrten auf der Gesamtstrecke durch und verbindet die auf den Bahnhöfen Schneverdingen, Handeloh und Holm-Seppensen stattfindenden Jubiläumsfeiern.

03. Oktober

Anstelle der verunfallten 86 744 werden die Pendelfahrten Rahden - Bünde von der gecharterten 52 8038 der Dampfeisenbahn Weserbergland, Rinteln geführt.

13./14. Oktober

In Lübeck veranstaltet der Verein Lübecker Verkehrsfreunde (VLV) aus Anlass des 150.Jahrestages der Eröffnung des Bahnbetriebes der Lübeck-Büchener Eisenbahn (LBE) eine große Fahrzeugausstellung und Sonderfahrten. MEM-T 11 "HANNOVER 7512" nimmt zusammen mit mehreren anderen Dampflokomotiven verschiedener Betreiber hieran teil.

 

Das Fahrgastaufkommen auf den drei Stammstrecken ist in diesem Jahr erheblich gestiegen. Es wurden hier mehr als 27.000 Fahrgästen befördert,  zusammen mit Sonderfahrten auf DB-Strecken sogar mehr als 30.000. Es wurden 98 Betriebstage durchgeführt.

2002 - MEM 25 Jahre

Der Verein besteht in diesem Jahr seit 25 Jahren. Die Saison steht ganz im Zeichen der Jubiläumsfeierlichkeiten.Leider ist bereits seit längerem absehbar, dass die 86 744 bis auf weiteres nicht wieder in Betrieb genommen werden kann. Die Beseitigung der Unfallschäden vom 02.09.2001 können nicht aus eigenen Mitteln finanziert werden. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Täter nicht ermittelt, Versicherungsansprüche bestehen nicht. Es wird mit Hochdruck an der Wiederinbetriebnahme der 89 6237 gearbeitet, um auch weiterhin auf der Strecke Preuß. Oldendorf - Bohmte Dampfzugfahrten anbieten zu können.

13. März

Der pr. BC 3i "Altona 852" wird nach mehrjähriger Rekonstruktion durch die gemeinnützige Qualifizierungsgesellschaft Transfer GmbH an MEM übergeben. Die Restarbeiten erfolgen durch MEM. Die Überführung erfolgt wiederum mittels Strassen-Schwertransport. Gleichzeitig wird der jahrelang abgestellte Wismarer Schienenbus T 1 zur betriebsfähigen Aufarbeitung nach Preuß. Oldendorf transportiert, wo er auf der WKB-Strecke ein neues Einsatzgebiet finden soll.

März / April

Nachdem die Finanzierung der Streckensanierung Rahden-Uchte durch Fördermittel der Länder NRW und Niedersachsen, Amt für Agrarstruktur Verden sowie der Samtgemeinde Uchte und durch erhebliche Eigenmittel in letzter Minute sichergestellt werden konnte, wurden in einer kurzfristig organisierten Aktion von der Mindener Kreisbahn ein Sonderzug mit mehreren hundert Tonnen Schotter angefahren und eingebaut. Die kilometerlange Langsamfahrstelle an der Landesgrenze zwischen NRW und Niedersachsen ist saniert. Einige widerrechtlich vorgenommene Abgrabungen bzw. Überbauungen des Bahndamms behindern jedoch weiterhin den Verkehr.

1. Mai

Erste Fahrt des Mindener Preußenzuges auf der DB-Strecke Bünde - Rahden

5. Mai

Nach 8-jähriger Aufarbeitung wird in Preuß.Oldendorf die 89 6237 wieder in Betrieb genommen.

13./15.u.16.Juni

Mit einer Sonderfahrt zum Besucherbergwerk Kleinenbremen für rund 100 Ehrengästen am 13.06. eröffnet MEM die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Vereinsjubiläum. Am Wochenende 15./16.Juni findet auf dem Bahnhof Oberstadt ein großes Bahnhofsfest statt. Es finden an beiden Tagen mehrere tausend Besucher den Weg zu MEM. Ihnen wird ein aufwändig organisiertes Festprogramm geboten mit zahlreichen Sonderfahrten, Führerstandmitfahrten, Verkaufsständen, Fahrzeugausstellung, Modellbahnen, historischen Traktoren etc. Sonderzüge des VLV aus Lübeck, des DEV aus Hoya sowie der ODF aus Osnabrück bringen zahlreiche Besucher nach Minden. Erstmalig ist mit der 52 5933 der WAB eine Großdampflok auf dem MKB-Streckennetz links der Weser im Einsatz. 

Im Rahmen eines kleinen Bahnhofsfestes startet der Westdeutsche Rundfunk am 14.07. mit einer knapp einstündigen Live-Sendung vom Bahnhof Minden-Oberstadt seine "Sommertour 2002" . Mit mehr als 50 WDR-Mitarbeitern wird vor Ort ein rollendes Studio im Wagen 2125 eingerichtet und Bühne und Sendetechnik installiert. Mit zahlreichen Interviews werden die MEM-Aktiven , die Fahrzeugaufarbeitung und das Museumskonzept vorgestellt. Zugleich findet im Rahmen des "LandArt-Festivals 2002" ein ganz besonderes Event bei MEM statt: der preußische König Friedrich II  besucht samt Gefolge das Mindener Land und unternimmt mit dem Preußenzug der MEM eine Fahrt nach Südhemmern. MEM darf sich nunmehr "Erste königlich privilegierte preußische Museums-Eisenbahn Minden" nennen. 
Am 15.07. startet die erste Etappe von Minden über Gütersloh nach Brochterbeck/TWE. Am 16.07. wird von Lengerich über Hamm nach Witten (Zeche Nachtigall) gefahren. Der 17.07. bringt mit mehr als 240 km die längste Tagesleistung von Hagen über Siegen nach Bad Laasphe. Ab Siegen leistet 52 8134 der Eisenbahnfreunde Betzdorf e.V. Vorspann nach Bad Laasphe. Am 18.07. fährt der MEM-Preußenzug von Siegen über Köln Hbf und Neuß nach Mettmann. Der 19.07. bringt die kürzeste Tagesetappe von Neuß über  Krefeld und Mönchengladbach zum Siemens Testzentrum Wegberg-Wildenrath. Täglich sendet der WDR eine halbstündige Live-Sendung vom jeweiligen Etappenziel. Prominente aus Medien und Unterhaltungsbranche als Stargäste machen dem Zug überall ihre Aufwartung. Die letzte Tagestour führt die T 11 und ihren Zug von Neuß über Aachen und Düren auf die Dürener Kreisbahn nach Heimbach/Eifel. Im Rahmen einer gelungenen 90-minütigen Live-Sendung wird das glückliche Ende der abenteuerlichen Rundreise mit dem Auftritt bekannter Künstler gewürdigt.

21. Juli

Nach mehr als 1400 km störungsfreier Fahrt kehren die 16 MEM-Aktiven, die auf der WDR-Sommertour dabei waren, müde aber erleichtert nach Minden zurück. Die mit Abstand aufwändigste und spektakulärste MEM-Aktion findet ein glückliches Ende. Diese Fahrt hat MEM landesweit bekannt gemacht und die Leistungen der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder eindrucksvoll demonstriert.

17. und 18. August

Am Standort Preußisch Oldendorf wird an diesem Wochenende das silberne Vereinsjubiläum mit einem aufwändig vorbereitetem Bahnhofsfest, zahlreichen Sonderfahrten und einer kleinen Fahrzeugausstellung zünftig begangen. Neben der in Preuß.Oldendorf stationierten 89 6237 wird der Mindener Preußenzug mit der Lok "HANNOVER 7512" eingesetzt. Zudem stellt die Eurobahn einen modernen Talent-Triebwagen für Pendelfahrten nach Bad Essen und Bohmte zur Verfügung., ebenso wie bereits zwei Jahre zuvor bei der 100 Jahr-Feier der Wittlager Kreisbahn. Die Osnabrücker Dampflokfreunde bereichern am Sonntag den Fahrbetrieb mit ihrem Donnerbüchsen-Zug, gezogen von ihrer V 65 001. An beiden Tagen lockt herrliches Sommerwetter zahlreiche Besucher und Schaulustige auf den Bahnhof. Bemerkenswert viele Eisenbahnfans säumen besonders am Sonntag die Strecke, um mit ihren Kameras den vielfältigen Zugbetrieb festzuhalten. Die nicht betriebsfähigen  MEM-Loks "Alice Heye" und 86 744 werden kalt ausgestellt. Zahlreiche Souvenir- und Verkaufsstände sowie Modellbahnaussteller bevölkern die Fahrzeughalle.

26. August

Gründungsversammlung der Museums-Eisenbahn Rahden-Uchte e.V..  31 Mitglieder, überwiegend ehemals MEM-Mitglieder schließen sich zu einem eigenständigen Verein zusammen. Hauptziel ist die Erhaltung der Bahnstrecke zwischen Rahden und Uchte samt Durchführung eines Museumsverkehrs mit eigenen und fremden Fahrzeuge sowie der Aufbau eines Eisenbahn-Museums im ehemaligen Bw Rahden. Erster Vorsitzender wird Günter Kuhlmann, der bereits bisher die frühere Gruppe Rahden der Museums-Eisenbahn Minden e.V. leitete. Mit Beginn des Jahres 2003 tritt der neue Verein als Betreiber der Strecke Rahden - Uchte in Konkurrenz zur MEM. Die MEM-Fahrzeuge T 2; 822 und 825 werden dem neuen Verein weiterhin zur Nutzung überlassen.  

1. September

In Osnabrück wird das 1.Dampflokfest bei idealem Wetter in großem Rahmen veranstaltet. Zahlreiche Dampfsonderzüge sowie historische Triebwagen aus West- und Norddeutschland kommen in Osnabrück zusammen. Die Veranstalter haben eine Fahrzeugausstellung auf dem Gelände des früheren Ortsgüterbahnhofs organisiert. Nach inoffiziellen Schätzungen kommen an die 100.000 Besucher aus nah und fern zusammen. Wohl noch nie hat der Osnabrücker Hbf an einem Tag solche Menschenmassen gesehen.  Gleichzeitig findet das traditionelle Osnabrücker Bergfest am Piesberg statt, zu dem die Osnabrücker Dampflokfreunde stets überfüllte Zubringerzüge ab dem Hauptbahnhof fahren. MEM unterstützt mit der T 11 sowie den Mindener Verstärkungswagen 101 , 102 , 112 und 741 die Kollegen der ODF. Mehrere tausend Gäste fahren mit dem ODF/MEM-Zug zum Piesberg und zurück.

14./15.September

Der Preußenzug verkehrt aus Anlass des Bahnhofsfestes in Zeven auf dem Streckennetz der EVB nach Bremervörde und Sittensen. Bedingt durch den kurzfristigen Ausfall der T 11 wird in einem organisatorischem Kraftakt aus Preuß.Oldendorf die 89 6237 als Ersatzlok von einer EVB - Diesellok nach Minden und von hier aus nach Zeven überführt. Trotz geringerer Geschwindigkeit und geringer Vorräte werden alle geplanten Züge mit Bravour von MEM befördert. Weitere Sonderzüge werden mit den historischen Triebwagen der EVB bzw. Eisenbahnfreunde der WZTE sowie dem Zug der Museumsbahn Bremerhaven-Bederkesa gefahren. Erstmals kommt auch die EVB - Lok 288 (ex DB - V 200 ) vor Museumszügen zum Einsatz. Leider ist aufgrund mangelhafter Werbung der Veranstalter des Publikumsinteresse nur gering.

21./22.September

In Kooperation mit der Museumsbahn Bremerhaven - Bad Bederkesa führt MEM mit der 89 6237 und dem Mindener Preußenzug Dampfzugfahrten zwischen Bremerhaven-Fischereihafen und Bederkesa durch. Es werden jeweils 3 Zugpaare gefahren. Erstmals seit der Einstellung des regulären Personenverkehrs im Jahre 1968 verkehrt wieder ein Dampfzug auf dieser Strecke.

03. Oktober

Zum Saisonabschluss werden wie in den Vorjahren Sonderfahrten zwischen Bünde und Rahden durchgeführt. Diesmal finden zusätzlich 2 Zwischenfahrten Rahden - Uchte statt. Wegen Ausfalls der vorgesehenen Dampflok werden die Züge von der Diesellok V-6 der MKB geführt. Es ist der erste Einsatz dieser Lok vor einem Reisezug.

 

In der Saison 2002 befördert MEM in seinen Regel - und Sonderzügen über 24 700 Personen an 100 Betriebstagen.

2003

19.März

Der von der Mindener Lagerhausgesellschaft zu MEM gelangte Breuer-Rangiertraktor wird zur Aufarbeitung im Rahmen eines Ausbildungs-und Qualifizierungsprojektes verschiedener Träger in die frühere Mudra-Kaserne verbracht.

29.Mai

Erstmals ist der Preußenzug mit der T 11  auch an Himmelfahrt zu einer zünftigen Vatertagstour unterwegs. In Kooperation mit der Museums-Eisenbahn Rahden - Uchte  wird bei herrlichem Wetter  ein voll ausgelasteter Zug von Bünde nach Warmsen gefahren. Fahrräder mussten sogar auf dem Kohlewagen transportiert werden, um alle Beförderungswünsche erfüllen zu können.

08.Juni

Auf der Rückfahrt von Hille gerät der planmäßige Dampfzug in einen schweren Gewittersturm. Im Stadtbereich Minden blockieren mehrere umgestürzte Bäume die Strecke. Erstmalig muss durch einen Feuerwehreinsatz der Fahrweg freigeräumt werden. Mit 90 Minuten Verspätung, aber ohne weitere Schäden erreichen Zug und Fahrgäste den Bf. Oberstadt .

22.Juni

Die DB AG veranstaltet auf dem Mindener Bahnhof ein Bahnhofsfest aus Anlass der Beendigung der Restaurierungs- und Instandsetzungsarbeiten am historischen Bahnhofsgebäude von 1847. Gleichzeitig wird der ICE-Triebzug 402 034 auf den Namen der Stadt Minden getauft. MEM präsentiert den Preußenzug und führt Führerstandsmitfahrten mit der T 11 "7512 HANNOVER"  durch.

09.August

Die Schützenbruderschaft aus Neuenheerse erinnert anlässlich ihres alljährliches Schützenfestes an den Besuch des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV vor 150 Jahren zur Eröffnung der Eisenbahnstrecke Warburg-Altenbeken-Paderborn. Der MEM-Preußenzug führt eine Sonderfahrt für Gäste der Schützenbruderschaft von Warburg nach Neuenheerse , wo extra ein Behelfsbahnsteig errichtet wurde, durch. Als besonderer Ehrengast der Schützenbruderschaft konnte Seine Hoheit Friedrich Wilhelm Prinz zu Preußen an Bord des Preußenzuges begrüßt werden. Aufgrund der extremen Trockenheit hatte DB-Netz ein generelles Dampflokverbot verhängt, so dass statt der T 11 "HANNOVER 7512"  die Diesellok V 5 der MKB den Zug führte. 

07.September

Wie bereits im Vorjahr unterstützt MEM die Osnabrücker Dampflokfreunde bei der Durchführung der Zubringerfahrten vom Hbf Osnabrück zum Zechenbahnhof Piesberg aus Anlass des Osnabrücker Bergfestes. Dampflok "7512 HANNOVER" und zwei Personenwagen verstärken den Donnerbüchsenzug der ODF. Als Überraschungsgast einer Fahrzeugausstellung wird die FTZ-Lok 752 001 von Minden bis Osnabrück Piesberg mit überführt.

20.September

Die DB AG veranstaltet an diesem Tag an zahlreichen Standorten und Bahnhöfen in Deutschland den Bahntag 2003. MEM beteiligt sich in Minden und im Ausbesserungswerk Bremen mit ihren Dampfzügen. Während in Minden  Pendelfahrten mit dem Preußenzug zwischen dem Bahnhof Minden DB und Oberstadt sowie Führerstandsmitfahrten auf der T 11   durchgeführt werden, ist die 89 6237 mit einigen Wagen des Nebenbahnzuges als Blickfang für die zahlreichen Besucher des Werkes Bremen ausgestellt. Sie ist zwar die kleinste der im Werk Bremen ausgestellten historischen Normalspur-Dampflokomotiven, aber unbestreitbar die gepflegteste.

25.und 26.Oktober

Die Elbe-Weser-Verkehrsbetriebe EVB weihen in Bremervörde die neu erstellte Werkstatt und den Betriebshof ein. Im Rahmen von Fahrzeugausstellung und Sonderfahrten mit alten und neuen Triebwagen auf dem Streckennetz der EVB führt der Nebenbahnzug aus Preuß.Oldendorf mit der 89 6237 an beiden Tagen mehrere Pendelfahrten zwischen Bremervörde und Mulsum-Essel durch.

1. und 2. /
 08. und 09.November

Der MEM-Nebenbahnzug führt an beiden Wochenenden Sonderfahrten auf der stilllegungsgefährdeten Stammstrecke der EVB, der Bremervörde-Osterholzer-Eisenbahn (BOE) durch. Es werden jeweils mehrere Fahrten zwischen Osterholz-Scharmbeck und Worpswede bzw. zwischen Bremervörde und Gnarrenburg durchgeführt.

29.November

Auf Einladung des Landrates des Mühlenkreises Minden-Lübbecke und im Beisein der Bürgermeister der Städte und Gemeinden des Kreises besucht der Erzbischof von Paderborn, Hans-Josef Becker die Museums-Eisenbahn Minden. Zusammen mit dem Landrat fährt er auf dem Führerstand der T 11 von Minden zur Mühle Südhemmern.

 

In der Saison 2003 absolviert MEM an beiden Standorten 48 Betriebstage. Es werden 17.400 Fahrgäste in den planmäßigen Zügen befördert, hinzu kommen ca.  5.000 Personen, die in Sonderzügen auf verschiedenen Strecken mit den MEM-Dampfzügen fahren.

2004

Nach dem Ende der Nikolausfahrten erhält die T 11 "Hannover 7512" innerhalb weniger Wochen einen vollständig neuen Rohrsatz. Alle Arbeiten werden von der MEM-Werkstatt in Minden in Eigenleistung ausgeführt. Die Kesselarbeiten anlässlich der Hauptuntersuchung der T 13 "Stettin 7906" werden ebenfalls in Eigenleistung zum Ende gebracht. Daneben werden von den MEM-Aktiven Hauptuntersuchungen an verschiedenen Wagen des preußischen Nebenbahnzuges und des Kleinbahnzuges durchgeführt.

18.August

Erneut besucht ein Filmteam des WDR die Museums-Eisenbahn Minden. Für eine Reportage des WDR-Landesstudios Bielefeld berichten verschiedene MEM- Aktive und Vorstandsmitglieder über die Ziele des Vereins und die Probleme und Schwierigkeiten bei der Unterhaltung und Aufarbeitung historischer Fahrzeuge.

22.August

Vor dem Bahnhof Bohmte wird der neugestaltete Bahnhofsvorplatz eingeweiht. MEM erhält für seine Dampfzugfahrten einen großzügig gestalteten Bahnsteig, so dass nicht mehr an der Ladestrasse gehalten werden muss. MEM führt an diesem Tag gut besuchte Pendelzüge nach Bad Essen durch.

05.September

In Osnabrück wird das 2.Dampflokfest veranstaltet. Zahlreiche Sonderzüge aus West- und Norddeutschland bringen viele Eisenbahnfreunde in die Friedensstadt. Am Ende zählen die Veranstalter ca. 120.000 Besucher auf dem Ausstellungsgelände am ehemaligen Rangierbahnhof , auf dem Hauptbahnhof und in den zahlreichen Sonderzügen. MEM führt mit beiden Dampfzügen Sonderfahrten und Zubringerfahrten durch. Die T 11 führt wie in den Vorjahren zusammen mit der V 65 001 der ODF die Pendelfahrten zum Zechenbahnhof Piesberg durch. Der Oldendorf Nebenbahnzug mit der 89 6237 unternimmt Fahrten auf der Tecklenburger Nordbahn nach Westerkappeln bzw. Recke. Bereits am Vorabend führt der Kleinbahnzug eine Sonderfahrt für geladene Ehrengäste rund um den Osnabrücker Hauptbahnhof durch. Am Abend dient die 89 6237 als Kulisse  für ein Open-Air Konzert auf dem Osnabrücker Güterbahnhof. Da das Gelände des Osnabrücker Güterbahnhofs verkauft , abgerissen und neu bebaut wird, ist mit einer Wiederholung dieser Aktion nicht zu rechnen. 

24.September

Der Preußenzug der MEM fungiert an diesem Tage erstmals als rollendes Standesamt. MEM-Lokführer Jochen Schaub heiratet im historischen
Ambiente des zum mobilen Trauzimmer verwandelten Wagens Posen 2125 seine Julia. Die MEM-Mitglieder wünschen den beiden für die Zukunft alles Gute. Der Zug steht auch anderen Eisenbahnfreunden für derartige Gelegenheiten zu Verfügung.

18.November

Die letzten von der Mindener Initiative für Arbeit und Schule (IFAS) für MEM aufgearbeiteten Fahrzeuge werden vor endgültiger Fertigstellung per Straßentransport zum Bahnhof Oberstadt verbracht. Die Maßnahmen zur Qualifizierung und Berufsfindung junger Menschen müssen beendet werden, da die Werkstattgebäude auf dem Gelände der früheren Mudra-Kaserne abgerissen und das Areal einer anderen Nutzung zugeführt werden soll. Es handelt sich um einen der ältesten in Deutschland noch vorhandenen Personenwagen aus der Zeit um 1877, dessen genaue Herkunft derzeit noch nicht erforscht ist (MEM-Wagen 106) sowie um den äußerlich aufgearbeiteten Breuer-Traktor. Die Arbeiten zur Inbetriebnahme werden nach den vorhandenen Mitteln und Möglichkeiten von MEM-Mitgliedern weitergeführt.

November

Nach Auswechselung aller Vorflutbrücken wird die MKB-Weserbrücke wieder für den Verkehr feigegeben. Die filigranen Fachwerkträgerbrücken wurden durch geschweißte Vollwandträger ersetzt. Dadurch haben Brücke und Stadtpanorama ihr Aussehen deutlich geändert.
Nach jahrelanger Planung und vielen Verhandlungen ist das Projekt der Ergänzung des preußischen Lokomotivparks einen erheblichen Schritt weitergekommen. Nach Änderung der polnischen Denkmalschutzbestimmungen und durch eine Spende der heimischen Sparkasse konnte der Torso der preußischen T 9.3 "Danzig 7224" für MEM gesichert und nach Deutschland gebracht werden. Vorhanden sind der Rahmen und das Fahrwerk, Kessel und alle Aufbauten müssen nach alten Zeichnungen neu gefertigt werden. Die Lok war in Polen zu einer Dampfspeicherlok umgebaut worden und zuletzt in einer Brikettfabrik eingesetzt. Da die finanziellen Mittel für die vollständige Rekonstruktion vorerst nicht vorhanden sind, bleibt die Frage der Inbetriebnahme offen.

04.Dezember

Nach einer annähernd 10jährigen Aufarbeitung wird der Wagen "Essen 2902" als weiteres Fahrzeug des Mindener  Preußenzuges in Betrieb genommen. Der Wagen, dessen Ursprung bislang noch nicht geklärt werden konnte , wurde kurz nach der Wende von einem MEM-Mitglied in Erfurt "entdeckt", wo er zuletzt als Bahnhofswagen für Unterhaltungsarbeiten der Wagenwaschanlage eingesetzt wurde und einen Dacharbeitsstand erhalten hatte. Der Wagen wurde im Rahmen von ABM-Maßnahmen als 3.-Klasse-Wagen " Ci pr" mit Abort und Dampfheizung rekonstruiert.

In der Saison 2004 werden 36 Betriebstage durchgeführt. Bei Plan-und Sonderfahrten werden mit ca. 16.400 Fahrgästen etwas weniger Personen als im Vorjahr befördert.

2005

Winter 2005

Weil auf Grund eines Lagerschadens an der Treibachse die T 11 "Hannover 7512"  ausgeachst werden muss, wird entschieden , die im Folgejahr fällige Hauptuntersuchung vorzuziehen. In weniger als drei Monaten werden alle erforderlichen Arbeiten ausgeführt, so dass bereits zur Saisoneröffnung zu Ostern die Lok wieder im Einsatz ist. Ebenfalls ausgeachst und zur Hauptuntersuchung vorbereitet wird in der Werkstatt Preuß.Oldendorf die seit der Entgleisung im September 2001  abgestellte 86 744.

Februar 

Der ursprünglich von der Zechenbahn Pörtingsiepen in Essen stammende Wagen 102 wird an die Hespertalbahn in Essen-Werden verkauft. Mit einem Sonderzug holen die Museumsbahner der Hespertalbahn am 12.02. ihren neuen Wagen in Minden ab. Einige Tage zuvor wurde der Wagen 112 an die WAB in Altenbeken abgegeben.

19./20.März

Aus Anlass der Gewerbeschau Street-life 2005 führt der Nebenbahnzug mit der 89 6237 Pendelfahrten auf der Tecklenburger Nordbahn zwischen Rheine-Kanalhafen und Rheine-Güterverkehrsterminal durch.

28./29.Mai

Mit einer Fahrzeugschau und einem Tag der offenen Tür auf ihrem Betriebshof in Bielefeld-Sieker begeht die Eurobahn ihr 5-jähriges Betriebsjubiläum in Ostwestfalen-Lippe. MEM stellt den Preußenzug aus und führt mit der T 11 Führerstandsfahrten durch. Hierdurch werden die vielfältigen engen Verbindungen zwischen Eurobahn und MEM  gewürdigt. Leider finden bei hochsommerlicher Hitze nicht sehr viele Besucher den Weg zur Veranstaltung. Am folgenden Sonntag, den 29.05. findet aus Anlass der Renovierung des Bahnhofs  und der Wiederinbetriebnahme der Sennebahn ein Bahnhofsfest am Bahnhof Schloß Holte-Stukenbrock statt. Der Preußenzug führt vier Pendelfahrten zwischen Schloß Holte-Stukenbrock und Brackwede durch. Wegen der frühsommerlichen Hitzeperiode hat DB-Netz kurzfristig vor der Veranstaltung wegen erhöhter Waldbrandgefahr den Dampflokbetrieb untersagt. Die bereits in Bielefeld stehende T 11 kann nicht eingesetzt werden und wird durch die kurzfristig angemietete V 6 der MKB ersetzt.
Am gleichen Tag findet in Bohmte ein Oldtimer-Festival statt, zu dem MEM mit dem Nebenbahnzug Pendelfahrten zwischen Bad Essen und Bohmte durchführt.

Juni 2005

Zur Erhaltung der Sicherheit des Bahnbetriebs werden abgängige Schwellen auf Bahnhof Oberstadt gewechselt.

12. Juni

Mehr als 20 Jahre nach der Einstellung des Reisezugverkehrs wird die Strecke Dissen=Bad Rothenfelde - Osnabrück nach vollständiger Aufarbeitung offiziell wieder eröffnet. Die T 11 "Hannover 7512" bespannt die Dampfsonderzüge zwischen Bielefeld und Osnabrück, gebildet aus dem Donnerbüchsenzug der Osnabrücker Dampflokfreunde, deren Lok V 65 001 Schiebedienst leistet. Der planmäßige Fahrtermin in Minden wird vertretungsweise von der 89 6237 bestritten.

25. /  26.Juni

Der Bahnhof Oberstadt ist seit 20 Jahren Domizil der Museumseisenbahn in Minden. Mit einem zweitägigen Bahnhofsfest feiert MEM dieses Jubiläum. Sonderfahrten und spezielle Fotosonderzüge für Eisenbahnfreunde nach Hahlen werden abwechselnd mit beiden Dampfloks durchgeführt. In der Fahrzeughalle finden eine Modellbahnbörse und Souvenirverkauf statt, eine kleine Fahrzeugausstellung sowie verschiedene Aktivitäten für Kinder, eine Ausstellung alter Traktoren sowie ein Konzert des Musikzuges der Feuerwehr Minden runden die Festlichkeiten ab. Sonderzüge anderer Museumsbahnen nach Minden verkehrten diesmal nicht, da wegen Renovierung der Weserbrücke diese für den Bahnverkehr gesperrt war. 

28.Juli

Im Rahmen seiner Mitmach-Aktionen im Rahmen der Reihe "WDR-Wandertag" veranstaltet das WDR-Regionalstudio Bielefeld eine Zuschauer-Wanderung auf dem Wiehengebirgs-Kammweg von Preuß.Oldendorf nach Bad Essen. Für die Rückreise der Teilnehmer setzt MEM seinen Nebenbahnzug ein. In zwei Zugpaaren werden über 500 Wanderer befördert. Einmal mehr zeigt sich hier das enge Verhältnis zwischen dem WDR-Fernsehen und MEM als dem regionalen Aushängeschild der Museumsbahn-Szene.

28.August

Offizielle Inbetriebnahme der beiden preußischen Nebenbahnwagen "Erfurt 2815" und "Essen 2902". Beide sind als Wagen der III. Klasse in dunkelbrauner Lackierung nach Gattung Ciu pr 94 aufgearbeitet worden. Eine kurze Geschichte beider Wagen finden Sie hier.

04.September

In Osnabrück leistet 89 6237 vor dem Donnerbüchsenzug der Osnabrücker Dampflokfreunde ODF Traktionshilfe bei den Pendelfahrten zwischen Hauptbahnhof und dem Zechenbahnhof Piesberg aus Anlass des jährlichen Bergfestes

16.September

Anlässlich eines Informationsbesuches beim Mindener Wasser- und Schifffahrtsamt stattet Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe auf dem MEM-Bahnhof Oberstadt einen kurzen Besuch ab. Der Minister zeigt sich vom historischen Preußenzug besonders angetan.

17.Oktober

Im Ringlokschuppen des Bw Nürnberg West bricht aus ungeklärten Gründen ein Feuer aus, das sämtliche dort abgestellten Dampf-,Diesel- und Elektrolokonotiven zerstört. Zu den vernichteten Dampfloks gehören auch drei für die Eisenbahngeschichte Mindens bedeutende Exemplare : 45 010 als Bremslok der LokVersA Minden , 23 105 als letzte Neubau-Dampflok der DB , die 1959 beim Bw Minden in Dienst gestellt wurde sowie die 01 150, die Anfang der 1980er-Jahre von MEM-Lokführer Olaf Teubert und seiner Mannschaft aufgearbeitet worden war. Sie gehörte dem MEM-Mitglied Walter Seidensticker und war 1982 auch für MEM in Minden auf einer Sonderfahrt im Einsatz. 

Dezember

Rechtzeitig zu den Nikolausfahrten wird der zweite B 3 yg-Umbauwagen als Nr. 136 nach Aufarbeitung wieder in Betrieb genommen. Die Nikolausfahrten an den drei Adventswochenenden bringen eine erfreuliche Fahrgaststeigerung gegenüber den Vorjahren.

Saison 2005

Nach Ende der Saison ergibt die Auswertung der Fahrtermine eine erfreuliche Steigerung der Fahrgastzahlen . An insgesamt 42 Betriebstagen werden in den MEM-Dampfzügen insgesamt 23 500 Personen gezählt.

2006

23./24.Mai

MEM goes Hollywood : Erstmals wird einer der MEM-Dampfzüge für die Produktion des Fernseh-Spielfilms "Die Flucht"eingesetzt. Die ARD produziert einen Spielfilm, der die Geschichte der Flucht einer Dorfgemeinschaft aus Ostpreußen vor der heranrückenden Roten Armee nach Westdeutschland im Winter 1944/45 zum Thema hat. Der Bahnhof Breddorf an der stilllegungsbedrohten WZTE-Strecke Zeven - Wilstedt wurde von den Filmemachern für die Dreharbeiten zum Bahnhof "Mohrode /Ostpreussen" umgestaltet. An zwei Tagen wurden hier mit über 100 Komparsen die aufwändigen Eröffnungsszenen gedreht, bei denen der Kleinbahnzug aus Preußisch Oldendorf mit Lok 89 6237 eine wichtige Funktion übernimmt. MEM-Personale werden dabei ebenfalls  zu Statisten und Kleindarstellern, natürlich als Eisenbahner in historisch korrekten Uniformen. Um verschiedene Einstellung drehen zu können, wird der gesamte Zug in einer kurzfristigen Übernacht-Aktion von Zeven nach Bremerhaven gefahren, um dort im Kaiserhafen gedreht zu werden. Lok und Zug werden den herrschenden Zeitumständen angepasst, wobei aus der 89 6237 zeitweise die 89 6287 wird. Zu den Überführungen werden wie schon bei früheren Einsätzen auf EVB-Strecken V 100 der EVB eingesetzt.

05.Juni

Erstmals führt MEM in Kooperation mit der MRU und dem Spargelhof Winkelmann eine Dampfzugfahrt von Minden über Löhne und Bünde nach Tonnenheide durch.  Eingesetzt wird der Preußenzug mit allen Verstärkungswagen, um die über 300 Fahrgäste samt einer großen Zahl Fahrräder befördern zu können. Ziel der Fahrt ist der Spargelhof Winkelmann, wo den Fahrgästen ein Spargelbuffet sowie ein abwechselungsreiches Tagesprogramm geboten wird. Die Fahrt findet bei den Fahrgästen ein sehr positives Echo. Bereits lange vor Ende der Anmeldefrist ist der Zug ausverkauft.

Juli

Am Stehkessel der T 11 "Hannover 7512" müssen zahlreiche Stehbolzen erneuert werden. Die Maschine wird in einer aufwändigen und technischen anspruchsvollen Aktion von den Mindener Aktivitäten teilweise zerlegt, um den Stehkessel freizulegen, alte Stehbolzen auszubohren,  neue einzuschweißen und Kesselverkleidung, Wasserkasten, Führerhaus, Rohrleistungen und Armaturen wieder einzubauen und die Begutachtung und Druckprobe durch den TÜV durchzuführen. Nach 5 Wochen schweißtreibender Arbeit bei großer Hitze wird die Lok ab August wieder in Betrieb genommen.

5. / 6. August 

Einsatz des Mindener Preußenzuges auf der Strecke Eystrup-Hoya-Heiligenfelde der VGH (Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya) aus Anlass des 125 jährigen Bestehend der Hoya Eisenbahn und des 40-jährigen Vereinsjubiläums des Deutschen Eisenbahn Vereins (DEV) in Bruchhausen-Vilsen.

19./20. August

Die Wirtegemeinschaft Bohmte veranstaltet das 2. Bahnhofsfest in Bohmte. Zubringerfahrten mit dem WKB-T 3 zwischen Bad Essen und Bohmte.

03.September

Das Team um Lothar Hülsmann und der Stadtmarketing Osnabrück veranstalten rund um den Osnabrücker Hauptbahnhof und den Güterbahnhof das 3.Osnabrück Dampflokfest. Im Gegensatz zu den Veranstaltungen 2002 und 2004 beeinträchtigt Dauerregen die Veranstaltung. Es werden diesmal nur rund 80.000 Besucher gezählt. Star der Veranstaltung ist zweifellos die 18 201, die schnellste betriebsfähige Dampflok Europas, die einen Sonderzug aus Leipzig nach Osnabrück bringt. MEM nimmt mit dem Mindener Preußenzug, gezogen von der T 11 "Hannover 7512"  sowie der 89 6237 teil. Erstmals wird die Zubringerfahrt von Minden nach Osnabrück mit Fahrgästen durchgeführt, was einen großen Zuspruch findet. Ab Osnabrück werden Sonderfahrten mit dem Preußenzug  nach Georgsmarienhütte und Lengerich gefahren. Die 89 6237 bestreitet wieder die Zubringerfahrten zum Bergfest am Piesberg. Zusätzlich ist erstmals eine E 44 des Thüringer Eisenbahnvereins aus Weimar mit einigen MEM-Wagen auf Sonderfahrt zwischen Bohmte und Ibbenbüren unterwegs. Mit dem T 3 der VLO werden Rundfahrten um das Schienenkreuz durchgeführt. Durch teilweise massive Verspätungen der Zubringerzüge aus dem Ruhrgebiet und Hameln, Koordinierungsprobleme bei der Lokversorgung sowie Störungen im Betriebsablauf müssen zahlreiche Kurzfahrten ausfallen und die Rückfahrt der Sonderzüge verspätet sich um Stunden. Auch der MEM-Zug nach Minden verspätet sich um 2 Stunden.

September/Oktober

Aus Anlass des 30-jährigen Bestehens der Museumseisenbahn Delmenhorst - Harpstedt (DHEF) unternimmt der Kleinbahnzug mit der 89 6237 am 24.09.2006 Sonderfahrten auf dieser Strecke. Anschließend wird die Zuggarnitur nach Bremervörde überführt, um am Wochenende 30.09./01.10. Sonderfahrten im Auftrag der EVB zwischen Bremervörde und Zeven durchzuführen. Grund ist des 25-jährige Firmenjubiläum der Verkehrsbetriebe Elbe-Weser. Zusätzlich wird am 03.10. erstmalig der Moorexpress der EVB zwischen Stade und Osterholz-Scharmbeck mit dem Preuß. Oldendorfer Kleinbahnzug gefahren. Am Wochenende 07.10/08.10. ist der Zug für die Museumseisenbahn Bremerhaven - Bederkesa auf deren Stammstrecke im Einsatz und unternimmt erstmalig auch eine spektakuläre Hafenrundfahrt durch die Gleisanlagen des Kaiserhafens und entlang des Containerterminals.

03.Oktober /
Dezember

Wegen erneut aufgetretener Stehbolzenschäden an der vorgesehen Dampflok "Hannover 7512" müssen die für diesen Tag vorgesehenen Sonderfahrten zwischen Bünde und Rahden ausfallen, weil auch eine Ersatzlok nicht zur Verfügung steht. Erstmals in der 30-jährigen Vereinsgeschichte von MEM müssen angekündigte Fahrten ersatzlos gestrichen werden. Bei den Reparaturarbeiten werden zahlreiche weitere defekte Stehbolzen festgestellt, die die Dampflok für längere Zeit stillsetzen. Auch an der 89 6237 müssen nach Saisonende defekte Stehbolzen  ausgewechselt und die Bremsanlage aufgearbeitet werden, so dass die Nikolausfahrten in Minden ohne Dampflok durchgeführt werden müssen . Dafür  ist die Aufarbeitung der von der Wittlager Kreisbahn übernommenen DL 2 abgeschlossen, so dass diese am 02.12.2006 wieder offiziell in den Museumsbahnbetrieb übernommen werden kann und in Minden die Nikolauszüge bespannt. Trotz fehlender Dampflokbespannung finden die Nikolausfahrten einen sehr guten Anklang. Es werden über 2000 große und kleine Fahrgäste an den drei Wochenenden vom Nikolaus begrüßt.

Im Betriebsjahr 2006 werden von MEM insgesamt 46 Betriebstage einschl. Sonderfahrten und Fahrten auf anderen Bahnen absolviert. Durch einen hohen Fahrgastzuspruch bei Fahrten auf fremden Strecken steigt die Gesamtzahl der beförderten Fahrgäste auf ca. 25.000  Personen.

2007

23.Januar

MEM stellt erstmals als letzte bedeutende Fahrzeugneubeschaffung das Projekt der Wiederinbetriebnahme der preußischen T 9.3 "Danzig 7224"in der Öffentlichkeit vor. Anlass ist die Bekanntgabe der Finanzierungsbewilligung durch die NRW-Stiftung durch die beiden Mindener Bundestagsabgeordneten Lothar Ibrügger und Steffen Kampeter. Aufgrund jahrelanger intensiver Bemühungen des stellvertretenden MEM-Vorsitzenden Hans-Joachim Scharmacher rückt die Zuführung einer der besonders typischen preußischen Dampflokomotive für Rangierdienst und Dienst aus Nebenbahnen in greifbare Nähe. Es wird sich nach Fertigstellung um die einzige betriebsfähige Maschine dieser Bauart in Deutschland handeln. MEM bereichert damit den eigenen Fahrzeugpark um ein weiteres einzigartiges Exemplar. Die Aufarbeitung erfolgt unter der Federführung der MaLoWa GmbH. Es wird sich überwiegend um einen völligen Neubau handeln. Von der Ursprungslok können nur Rahmen und Fahrwerk übernommen werden.

11.März

Mit dem Triebwagen T 3 der VLO führt MEM eine Tagestour nach Bochum-Dahlhausen zum Besuch des DGEG Eisenbahnmuseums durch.

26.März

In Minden-Oberstadt beginnen die Arbeiten zur Auswechselung der Schwellen auf den Zufahrtsgleisen und Weichen zur Fahrzeughalle. Die bei Errichtung der Halle vom früheren Bahnhof Minden-Stadt stammenden wiederverwendeten Schwellen sind nach einer Gesamtliegezeit von z.T. weit über 50 Jahren abgängig und gefährden einen sicheren Bahnbetrieb. Die Arbeiten werden mangels eigener Arbeitskapazitäten durch einen heimischen Gleisbaubetrieb ausgeführt und können bis zum Saisonbeginn abgeschlossen werden.

01.Mai

Für eine Fernsehproduktion im Auftrag des NDR zur Sendung "So´ne Tortour - Die Kultur des Reisens im Laufe der Jahrhunderte" werden Dreharbeiten mit dem Preußenzug der MEM und MEM-Mitgliedern als Statisten auf dem Bahnhof Oberstadt durchgeführt.

28.Mai

Zum zweiten Mal fährt der MEM-Preußenzug als Spargelexpress zum Spargelhof Winkelmann in Tonnenheide.

16./17.Juni

Um das 30-jährige Bestehen des Vereins auch in der Öffentlichkeit und in den Medien bekannter zu machen, findet in Preuß. Oldendorf ein großes Bahnhofsfest statt verbunden mit einem umfangreichen Sonderfahrtenprogramm auf der VLO-Strecke nach Bohmte. Im Bahnhof Preuß. Oldendorf findet eine kleine Fahrzeugausstellung statt und eine Feldbahn verkehrt auf provisorischen Gleisen. Souvenir-und Drucksachenverkauf, Imbissstände und eine sehenswerte Ausstellung alter Motorräder und Mopeds sind in der Fahrzeughalle aufgestellt. Für den umfangreichen Sonderzugverkehr sind zusätzlich zum Kleinbahnzug, dem T 3 der VLO auch der Preußenzug mit der T 11 und als Gäste aus Harpstedt der Dampfzug der DHEF mit deren Dampflok 2 im Einsatz. Als Höhepunkt des Sonderzugverkehrs bespannt die 89 6237 am Sonntag einen aus historischen Güterwagen bestehen Fotogüterzug von Bohmte nach Preuß. Oldendorf, der eine große Zahl von Hobbyfotografen anlockt. Nach eher schwachem Zuspruch am Samstag bringt der Sonntag bei angenehmen Temperaturen eine große Besucherzahl und volle Züge. Der anspruchsvolle Fahrplan wird an beiden Tagen zuverlässig und pünktlich eingehalten. Der Zugbetrieb und die stets wechselnde Garnituren finden bei den Besuchern eine große Anerkennung und unterstreicht den guten Ruf des Vereins.

06.August

Mit Beginn des neuen Schuljahres wird im Stadtteil Dankersen ein neues Schulzentrum eröffnet. MEM fährt an diesem Morgen mit dem Preußenzug einen Schülersonderzug, mit dem die Schüler und Lehrer der gleichzeitig geschlossenen Schulen an der Hafenstraße und der Grundschule Meißen zu ihrer neuen Schule in Dankersen gebracht werden. Ein Filmteam des WDR-Studios Bielefeld dreht einen Bericht für die WDR-Abendsendung "Lokalzeit". Am Nachmittag fährt die T 11 "Hannover 7512" für die MKB einen Güterzug zur Bedienung des Anschlusses der Berentzen-Brennerei in Hahlen.

01./02. September

Wie in den Vorjahren leistet auch in diesem Jahr wieder eine MEM-Dampflok Traktionshilfe für die Osnabrücker Dampflokfreunde zum Bergfest auf dem Bahnhof Osnabrück-Piesberg. In diesem Jahr ist wieder die 89 6237 im Einsatz.
 Zeitgleich absolviert der Preußenzug Sonderfahrten in Hamburg aus Anlass des 100-jährigen Bestehens der S-Bahn Hamburg. Am 01.09. werden für den Verein Historische S-Bahn Hamburg e.V. drei Rundfahrten ab Hmb-Altona über die Güterumgehungsbahn und die Verbindungsbahn durchgeführt. Wegen unzureichender Werbung sind die Züge teilweise nur schwach besetzt. Dies ändert sich am jedoch am folgenden Sonntag, an dem der Preußenzug aus Anlass eines Tages der offenen Tür im S-Bahnwerk Hmb-Ohlsdorf kostenlose Pendelfahrten auf der S-Bahnstrecke Ohlsdorf - Poppenbüttel durchführt. Mehr als 4000 begeisterte Fahrgäste erleben hierbei hautnah das Erlebnis "Dampfzug aus der Kaiserzeit". Es ist das erste Mal. dass ein historischer Dampfzug auf den Strecken der Hamburg S-Bahn Sonderfahrten durchführt. Die Fahrten finden ein großes Echo bei Besuchern und Eisenbahnfreunden und bestätigen den ausgezeichneten Ruf und die Professionalität der MEM-Personale. Auch an der aus diesem Anlass stattfindenden Fahrzeugparade historischer und moderner S-Bahnzüge nimmt der Preußenzug teil.

15. Oktober

Der Förderpreis der Interessengemeinschaft Standortförderung Minden-Lübbecke, einem Zusammenschluss zahlreicher  Gruppen und Verbände aus allen Bereich des gesellschaftlichen Lebens, insbesondere Wirtschaft, Kultur, Politik, Sport, Wissenschaft, Medien und Fremdenverkehr erhält in diesem Jahr die Museums-Eisenbahn Minden. Damit soll das besondere, seit über 30 Jahren bestehende ehrenamtliche Engagement der Mitglieder sowie der besondere Stellenwert den MEM für den Tourismus im Mühlenkreis, aber auch für die Technik-und Sozialgeschichte in der Region darstellt, geehrt und gewürdigt werden. Die Übergabe des mit 10.000.- € dotierten Preises erfolgt im Rahmen einer Feier in der Fahrzeughalle in Minden-Oberstadt. Als Laudator kann  MdB Lothar Ibrügger zahlreiche Anekdoten und Ereignisse seines Tätigwerdens für MEM vortragen, die den zahlreich anwesenden hochrangigen Gästen und Medienvertretern den steinigen und mühevollen Weg von den Anfängen des Vereins bis heute vor Augen führen. Bei einer anschließenden Sonderfahrt können sich alle Gäste von der detailgetreuen und vorbildgerechten Aufarbeitung der Fahrzeuge des Preußenzuges überzeugen.

Dezember 2007

Die Nikolausfahrten an den drei ersten Adventswochenenden bringen für MEM einen neuen Fahrgastrekord. Der Nikolaus hat erstmals über 1.000 Tüten für die kleinen Fahrgäste verteilt . Ziel der nun schon traditionelle Grünkohlfahrt ist erstmals Kleinenbremen. In der dortigen Gaststätte "Zur schönen Aussicht" werden 160 Fahrgäste bestens bewirtet.

MEM absolviert einschließlich Überführungen und Sonderfahrten 47 Betriebstage. Die Gesamtzahl der Fahrgäste beträgt fast 22.000.

2008

09.März

Mit dem Triebwagen T 3 der VLO führt MEM eine Tagestour nach Verden zum Besuch der Museumsbahn Verden - Stemmen durch. Es war wohl auch der letzte Einsatz des T 3 für MEM auf DB-Strecken, denn wegen fehlender PZB 90-Anlage kann der Triebwagen nur noch geschleppt auf DB-Strecken verkehren. Aufgrund der zu hohen Kosten wird die VLO den T 3 nicht mit einer PZB nachrüsten.

01.April

Nach Bestätigung durch den Bundesrat wird eine Gesetzesänderung der Eisenbahn-Bau-und Betriebsordnung in Kraft gesetzt, wonach ab sofort auf den Strecken der DB keine Triebfahrzeuge und Züge mehr verkehren dürfen, die nicht mit eine technischen Sicherheitsausrüstung versehen sind, die das Anfahren gegen Halt zeigende Signale verhindert. Die meisten Dampflokomotiven und historischen Triebfahrzeuge privater Betreiben besitzen diese Anlage (PZB) aus Kostengründen sowie wegen zweifelhafter Funktion nicht, auch die T 11 der MEM nicht. Damit können Fahrten auf den Strecken der DB nur noch mit Vorspann durch eine fremde Lok, die diese Einrichtung besitzt, erfolgen. 

07.April

Erstmals nach vielen Jahren verkehrt wieder ein MKB-Güterzug auf der Strecken nach Nammen-Grube. Die Barbara-Bergbau hat die Gleisanlagen und Verladeanlagen instand setzen lassen und nimmt die Schotterverladung per Bahnfracht wieder auf. Mit 500 t Schotter  für Osnabrück verlässt der erste Zug Nammen. 

12 .Mai

Die diesjährige Spargelfahrt nach Tonnenheide muss mit der V 5 der MKB durchgeführt werden, da zum einen die T 11 infolge verzögerter Ersatzteillieferungen noch nicht einsatzbereit ist und wegen fehlenden PZB-Anlage ohnehin nicht mehr auf DB-Strecken verkehren darf .

08. Juni

Der 100. Jahrestag der Indienststellung der T 11 "Hannover 7512" sowie die öffentliche Vorstellung des neuen Preußenwagens "Altona 852" ist für MEM Anlass, in Minden ein Bahnhofsfest zu veranstalten. Aus Pr. Oldendorf werden die 89 6237 , die WKB-DL 2 sowie der VLO-T 3 nach Minden überführt und bespannen sowohl die planmäßigen Züge nach Kleinenbremen und Hille als auch zahlreiche Kurzzüge nach Hahlen , Hartum , Nammen und zum MKB-Betriebshof. Das Geburtstagskind "Hannover 7512" steht für Führerstandsmitfahrten bereit. Bei herrlichem, aber heißem Sommerwetter wird ein dichter und abwechslungsreicher Fahrplan pünktlich und zuverlässig angewickelt. Zusätzlich findet in der Fahrzeughalle wieder ein Modellbahn-, Souvenir und- Eisenbahnliteraturmarkt statt. Eine umfangreiche Bildergalerie finden Sie hier:
Unglücklicherweise stellte sich nach dem Ende dieser Veranstaltung heraus, dass es der vorerst letzte Einsatz der 89 6237 war. Wegen zahlreicher undichter Stehbolzen und Heizrohre musste die Lokomotive außer Betrieb genommen werden.

16.Juni

Der neue Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung, der ehemalige Bundeslandwirtschaftsminister Jochen Borchert und Geschäftsführerin Martina Grote, besuchen MEM in Minden und lassen sich vom Vorstand über die Verwendung der Fördermittel  informieren.

Juli 

Durch den Ausfall der 89 6237 müssen alle Fahrtermin auf der VLO-Strecke Preuß.Oldendorf - Bohmte mit der WKB-DL 2 bzw. der V 4 gefahren werden. Die ohnehin fällige Hauptuntersuchung wird zurückgestellt, bis die 86 744 wieder den Betrieb übernehmen kann. 

Juli / August

Aus Anlass des 100-jährigen Jubiläums des Stadttheaters Minden entwerfen und schreiben der Leiter des Mindener Stadttheaters Bertram Schulte sowie der Berliner Autor Chris Kurbjuhn die Krimikömodie "Mörderexpress". Das Stück spielt im Jahre 1908 und beschreibt die aberwitzigen Ereignisse um den Streit innerhalb der Theaterfreunde Mindens, welches Stück zur Eröffnung des Theaters aufgeführt werden soll. In mehreren Episoden auf verschiedenen Stationen entlang der Strecke von Minden-Oberstadt  nach Kleinenbremen werden die dramatischen und blutrünstigen Streitigkeiten zwischen den rivalisierenden Familien in höchst unterhaltsamer und mitreißender Weise dargeboten. Fahrgäste und Zugpersonal sind in die Handlung eingebunden und können ihr schauspielerisches Talent erproben. Das Stück wird dank intensiver Pressearbeit durch die lokalen Medien zu einem großen Publikumserfolg. so dass bereits nach dem ersten Wochenende Zusatztermine eingerichtet werden müssen. Link zum Mindener Tageblatt..

30. /31. August

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen begeht seinen 3. NRW-Tag an diesem Wochenende bei schönstem Sommerwetter in der Stadt Wuppertal. Eine besondere Attraktion bilden die Pendelfahrten mit dem Preußenzug zwischen Wuppertal- Vohwinkel und Oberbarmen. An beiden Tage pendelt der Dampfzug mit der "Hannover 7512" jeweils 5 mal auf der Strecke. Die Fahrten werden von zahlreichen Fahrgästen für eine Rundfahrt im historischen Dampfzug durch die Stadtteile Wuppertals genutzt. Höhepunkt des Wochenendes ist die Nachstellung eines historischen Postkartenmotivs in Sonnborn, wo der Kaiserwagen der Wuppertaler Schwebebahn, eine historische Straßenbahn sowie der MEM-Dampfzug gleichzeitig auf einem Bild zu sehen sind. Dank der gelungenen Koordinierung unseres Freundes Ralf Bendig klappte zur Freude von Hunderten anwesender Festgäste und Fotografen diese Szene. Nur der damals noch über Sonnborn fliegende Zeppelin konnte leider nicht mehr in die Nachbildung dieser historischen Szene eingefügt werden. Über 3000 Personen nutzen die Sonderfahrten zu einer Mitfahrt im Preußenzug.

August 

Der Dachverband der europäischen Touristik-und Museumseisenbahnen "Fedecrail" veranstaltet in Lettland einen internationalen Jugendaustausch, an dem erstmals auch zwei Mitglieder von MEM teilnehmen. Zusammen mit zwei weiteren deutschen jungen Museumsbahnern nehmen Angelika Röttger und Martin Kohnen von MEM daran teil.

20.September

Einer der Hauptförderer von MEM , die Nordrhein-Westfalen-Stiftung, begeht ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Familienfest im Dortmunder Westfalenpark. MEM beteiligt sich mit einem gut besuchten Informationsstand . Zahlreiche prominente Gäste können die MEM-Vertreter an diesem Tag begrüßen und über die Leistungen des Vereins in den letzten 30 Jahren informieren. MEM freut sich besonders , den früheren Landrat des Kreises Minden-Lübbecke, Wilhelm Krömer als neues Mitglied im Stiftungsrat der NRW-Stiftung begrüßen zu können.

03.Oktober

Nachdem im Vorjahr wegen Streckensperrung die Fahrten Bünde - Rahden ausfallen mussten, können bei bestem Wetter in diesem Jahr wieder zahlreiche Fahrgäste erleben, welches Leistungsvermögen in der Dampflok "Hannover 7512" steckt. 

19.Oktober

Erstmals in der MEM-Geschichte musste eine Fahrtermin komplett abgesagt werden. Die VLO-Strecke war wegen Neubaus der Huntebrücke zwischen Rabber und Wittlage unterbrochen. Auf dem anderen Streckenende gibt es aber auch positive Ereignisse : mit dem Einbau neuer Einführungsweichen in das VLO-Streckengleis im Bahnhof Holzhausen-Heddinghausen kann der Abschnitt bis Preuß.Oldendorf wenigstens für Leerüberführungen wieder genutzt werden. Fahrzeugüberführungen brauchen nicht mehr den langen Umweg über Bohmte und Osnabrück zu nehmen.

Dezember

Die Grünkohl-und Nikolausfahrten in Minden erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit. Gegenüber dem Vorjahr haben sich Fahrgastzahlen und die Zahl der vom MEM-Nikolaus verteilten Tüten wiederum um rd. 10 % erhöht. An jedem der drei Adventswochenenden wurde durchschnittlich über 85o Fahrgäste gezählt. Zum Jahresende 2008 stehen in der Betriebsbilanz 49 Betriebstage und 21.215 Fahrgäste.

2009

23 und 24. Mai

Die Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (EVB) feiern mit einem großen Bahnhofsfest in Bremervörde das 100-jährige Jubiläum der ersten Streckeneröffnung ihrer Vorgängerbahn Bremervörde-Osterholzer Eisenbahn (BOE). Der Preußenzug mit der Dampflok T 11 führt an beiden Tagen Pendelfahrten zwischen Bremervörde und Gnarrenburg durch. Daneben sind auch die DHEF mit dem T-121 , DEV mit der V 36 005 , die BHEF mit dem VT 175 sowie diverse Fahrzeuge der EVB und ihrer Vorgängerbahnen (BOE und WZTE) im Einsatz bzw. ausgestellt. Bei bestem Frühsommerwetter wird das Jubiläumswochenende zu einem großen Erfolg für die EVB.

29. - 31. Mai

Nach dem überwältigenden Erfolg im Vorjahr wird am Pfingstwochenende erneut das Theaterstück "Mörderexpress" an drei Abenden wiederholt. Auch diesmal sind die Fahrten schnell ausverkauft. Aufgrund des großen Zuspruchs beschließen die Beteiligten das Stück noch im selben Jahr auch auf der VLO-Strecke Preuß. Oldendorf- Bohmte zu wiederholen.

01. Juni

 Erneut führt MEM mit dem Preußenzug die schon traditionelle Spargelfahrt nach Tonnenheide durch. Anders als in den Vorjahren wird die Standzeit in Tonnenheide zu einer Fahrt auf der Museumsstrecke Rahden - Uchte genutzt, die damit erstmals seit Jahren wieder von einem MEM-Dampfzug befahren wird. Diese Fahrt hätte einen höheren Publikumszuspruch verdient. 

28.Juni

Der NRW-Geburtstag wird am letzten Juni-Wochenende in Hamm gefeiert. MEM fährt mit dem Preußenzug einen Tages-Sonderzug nach Hamm RLG , unterstützt durch die MKB-V 6, weil es nicht möglich war, in Bielefeld oder Gütersloh zu akzeptablen Bedingungen die Wasservorräte der "Hannover 7512" ergänzen zu können. In Hamm-Süd findet ein Zusammentreffen mit der Museumseisenbahn Hamm und deren Dampf- und Diesellokomotiven sowie dem Museumszug der Osnabrücker Dampflokfreunde statt, die mit einem Zubringerzug aus Osnabrück nach Hamm gekommen sind. Leider tritt auch hier wieder das Problem auf, dass die örtlichen Zeitungen oder Lokalsender entlang der Strecke nicht über die Sonderfahrt informiert haben und somit wenige Fahrgäste für eine Mitfahrt gewonnen werden konnten.

6.-9.August

Im Rahmen des 3.Jugendcamp-Projekts der FedecRail, des europäischen Dachverbandes der Museums-und Touristikbahnen, empfängt MEM in Minden-Oberstadt junge Museumsbahnerinnen und Museumseisenbahner aus Schweden, Polen, Lettland, Serbien , Ukraine, Ungarn und Deutschland. Nach gleichartigen Camps bei der Brohltalbahn und den Kollegen in Darmstadt-Kranichstein ist Minden die dritte Station des Jugendtreffens 2009. Ziel dieses Treffens ist der Erfahrungsaustausch, das persönliche Kennenlernen, aber auch der Gedankenaustausch über die persönlichen, beruflichen, wirtschaftlichen ,sozialen und kulturellen Lebens-und Arbeitssituationen junger Menschen in Europa. Gemeinsam wird an der Hauptuntersuchung der Lok " Stettin 7906" und des Wagens 556 sowie die Pflege der "Hannover 7512" gearbeitet. Besuche beim DEV in Bruchhausen-Vilsen sowie im Forschungs-und Technologiezentrum Minden (FTZ) der DB runden das Besuchsprogramm ab.

13.September

Bei der planmäßigen Dampfzugfahrt nach Hille ereignet sich im Stadtgebiet Minden ein schwerer Bahnübergangsunfall. Eine einheimische Autofahrerin missachtet an BÜ Wittelsbacherallee das Rotlicht und fährt ungebremst vor die Zuglok "Hannover 7512". Die Autofahrerin wird mit erheblichen Verletzungen ins Klinikum eingeliefert, ihr PKW ist nur noch Schrott und auch die Dampflok trägt erhebliche Schäden davon, bleibt aber fahrbereit und kann den Betriebstag zu Ende fahren. Durch die Schnellbremsung erleiden auch mehrere Radsätze an den Wagen Beschädigungen durch Flachstellen. MEM-Personale und Fahrgäste bleiben unverletzt. Am gleichen Nachmittag kommt es auch auf der Lößnitzgrundbahn bei Moritzburg zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoss zweier Schmalspurzüge. Kein guter Tag für historische Züge.

19.und 20.September

Nach dem großen Erfolg des Theaterstücks "Mörderexpress" in Minden schreibt der Autor und Schauspieler Chris Kurbjuhn ein zweites Stück für die Aufführung entlang der Bahnstrecke der WKB zwischen Preußisch Oldendorf und Bohmte. Das Stück "Der Goldene Schlüssel" befasst sich mit  bisher unbekannten Begleitumständen der Eröffnungsfahrt der Wittlager Kreisbahn im Jahre 1900.Auf den Bahnhöfen Preußisch Oldendorf, Bad Essen und Bohmte wird das Stück gespielt. Die Zuschauer sind auch hier begeistert von der Idee. Veranstalter und Akteure haben das richtige Ambiente gewählt, schließlich wurde der Preußenzug für diese Fahrten nach Preußisch Oldendorf überführt, wobei erstmals seit vielen Jahren wieder die Strecke zwischen Holzhausen=Heddinghausen und Preußisch Oldendorf benutzt werden konnte. Leider ist der Zustand dieses Streckenabschnitts immer noch so schlecht, dass nur Leerzüge auf ihm verkehren dürfen. Zugleich nutzte MEM die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Tages der Offenen Tür vor Ort mit seiner Arbeit und seinen Fahrzeuge zu präsentieren. Mit dem Preußenzug wurde ebenfalls die planmäßigen Fahrten am Sonntag durchgeführt.

27.September

Als Nachfolger der bereits legendären Osnabrücker Dampflokfeste auf dem früheren Ortsgüterbahnhof, veranstalten die Osnabrücker Dampflokfreunde ODF auf ihrem Domizil, dem Zechenbahnhof Piesberg , ein Dampflok-und Familienfest unter dem Motto "Osnabrück unter Dampf"zu dem mehrere Museumseisenbahnen aus dem weiteren Umkreis mit ihren Dampflokomotiven, teilweise mit Sonderzügen, angereist sind. Vertreten waren neben den ODF die Dampfeisenbahn Weserbergland mit einem Sonderzug aus Rinteln , die Hasetalbahn aus Haselünne, Eisenbahntradition aus Lengerich , aus Dieringhausen die Loks"Waldbröl" sowie die 52 8116. Aus Minden fährt der Preußenzug mit der Lok "Hannover 7512" einen gut besetzten Sonderzug nach Osanbrück. Dort werden Führerstandsmitfahrten sowie Zubringerzüge zum Hauptbahnhof bespannt.

20.November

Für seine langjährige erfolgreiche Tätigkeit als Betriebsratsmitglied und sein kommunalpolitisches Engagement, insbesondere aber für seine Lebensleistung als Gründungsmitglied von MEM und mehr als 30-jährigen Einsatzes für den Verein als Vorstandsmitglied und die Erhaltung historischer Eisenbahnfahrzeuge , insbesondere die Umsetzung des bundesweit exklusiven Konzepts des preußischen Nebenbahnzuges erhält Hans-Joachim Scharmacher aus der Hand des Mindener Landrats Dr. Ralf Niermann in einer Feierstunde die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Er selbst als Geehrter ebenso wie die anderen Laudatoren betonen, dass die Ehrung allen Vereinsmitgliedern für ihre Tätigkeit bei der Erhaltung alter Eisenbahntechnik und die professionelle Durchführung des Fahrbetriebes gilt.

November

Im Zuge der weiteren Bestandsbereinigung werden die bisherigen MEM- Kleinlokomotiven V 1 und V 2  sowie der Wagen 403 an andere Museumseisenbahnen in Mecklenburg und Sachsen-Anhalt abgegeben.

06.Dezember

Nach den überzeugenden Erfolgen der Nikolausfahrten in Minden werden erstmalig auch auf der Wittlager Kreisbahn an diesem Tag zwei Nikolausfahrten von Preußisch Oldendorf nach Bohmte und zurück angeboten. Der große Zuspruch lässt bereits diesen ersten Sondertermin zu einem vollen Erfolg werden.

Saison 2009

Der allgemeine Trend rückläufiger Fahrgastzahlen auf den Stammstrecken hält auch 2009 an. Gegenüber den Vorjahren ist die Zahl der Beförderungsfälle bei den Planfahrten leicht negativ gewesen. Es wurden jedoch auch erheblich weniger Fahrten als 2008 durchgeführt, weil die Theaterfahrten "Mörderexpress" nur noch an zwei Tagen stattgefunden haben. An 37 Fahrtagen werden knapp 17.000 Personen in den MEM-Zügen gezählt.

 

Einziger gemeinsamer Einsatz von T 11 und T 13 / Pfingsten 2000
WDR-Tour / 2002
MEM in Bederkesa / 2002